Mittwoch, 20. April 2011

Grün in der Stadt hat Einmonatiges! ;)

Happy Birthday, Señor!


Jetzt weile ich schon ein Monat unter den Bloggern - danke, dass ihr mich alle so lieb aufgenommen habt!

Ich habe mir vorgenommen, regelmäßig ein Résumé zu ziehen, à la "was habe ich dieses Monat weitergebracht?"

Dazu kopiere ich einen Absatz aus meinem allerersten Eintrag herein, nämlich meine Ziele:

- Ernährung umstellen: von "halb-naja-meistens-fast"-vegetarisch zu vegan
- Strategien entwickeln, Müll zu vermeiden
- bei Konsum etc. bewusst auf ethisch vertretbare Entscheidungen achten (Kleidung, etc)
- mich politisch engagieren

Fazit März_April:

1. Ernährung:
Die letzen 7 Jahre habe ich zu 90% vegetarisch gelebt, außer wenn es unbequem war - also etwa wenn ich eingeladen war und Omi/Tantchen etc nicht vor den Kopf stoßen wollte, wenn ich zu bequem war, bei Gummibärchen etc das Kleingedruckte zu lesen oder wenn mich zyklusbedingter Heißhunger überfallen hat.

Sehr oberflächlich also. Im letzten Monat hab ich konsequent vegetarisch gegessen und mich mehr und mehr mit dem Thema Tierhaltung etc befasst. Das hat dazu geführt, dass ich mittlerweile versuche, möglichst oft vegan zu essen. Abgesehen von versehentlichen Patzern (siehe Eintrag davor), funktioniert das ganz gut und schmeckt noch dazu hervorragend.

Nachhaltigkeit
Habe begonnen, im Bad keine Plastikfläschchen mehr nachzukaufen.und mir außerdem meine Haare mit Naturmaterialien gefärbt. Außerdem kommt jetzt der Frühling und wir bekommen wieder unser Biokisterl.

Konsum:
Habe kaum was gekauft außer essen. Bei der Planung meines Kleides, dass ich demnächst besorgen muss, habt ihr mich mit vielen tollen Links zu ökologisch verträglichen Anbietern unterstützt.

Politik:
War auf einer Demo, auf einem Vortrag über Frauenrechte und Marxismus und auf dem Stammtisch einer linken Gruppierung.
Sollte mehr Zeitung lesen, gerade jetzt tut sich in der Politik so viel und ich komm zum Teil gar nicht mit.

Fazit: Alles neu, alles spannend. Ungeschickt, aber hoch motiviert.

Kommentare:

  1. Ich mag Deinen Blog total und finde Dein Engagement toll ! :) Herzlichen Glückwunsch zum einmonatigen xD

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zum Einmonatigen!

    Lass dich von den Patzern nicht unterkriegen, das passiert fast allen Veganern am Anfang...ich war mal so faszniert davon, dass auf der Packung dick stand *ohne Milch und Ei* dass ich völlig üersehen hab, dass dafür jede Menge Honig drin war.

    Das mit dem Müll reduzieren finde ich auch super, wir sind da ja auch bei und hatten zu Beginn noch zu viert eine 120L Tonne alle zwei Wochen und jetzt haben wir nur noch eine 80L Tonne alle vier Wochen. Und die ist auch nicht immer voll...eigentlich möchte ich noch mehr runterschrauben, aber manchmal ist das gar nicht so einfach mangels Auswahl.

    AntwortenLöschen
  3. @ ROte Zora: Danke!!

    @ Rohzustand: Wow, tolle Leistung! Vielleicht magst du mal einen Post machen, wo du zusammenfasst, was du alles geändert hast?

    AntwortenLöschen
  4. Finde ich super! Und niemand ist perfekt. Jeder macht Fehler und das Wichtigste ist sowieso, dass man das alles bewusst ändern will und darauf achtet. Ich mache auch noch Fehler, mir ist zum Beispiel nach 2 Monaten aufgefallen, dass auf meinem Deo "Milch und Honig" steht und das da auch tatsächlich drin ist...

    Wird bei euch im Haus Müll getrennt in Biomüll und Restmüll? Ich habe das neulich mal angeregt und vom Hausmeister nur ein Grunzen als Antwort geerntet. Das heißt wohl so viel wie: nerv mich nicht mit deinem Ökokram, Alte.

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche dir auch alles Gute zum Einmonatigem!
    Ist doch toll, was du schon alles geändert hast, echt! So ein kleiner "Patzer" hier und da ist doch in Ordnung, das passiert eben, wer ist schon perfekt! Du hast das richtige Ziel vor Augen! Wenn alle Menschen so wären wie du, wäre die Welt ein verdammt großes Stück besser!!
    Mach weiter so!

    AntwortenLöschen
  6. @ veganefreude: Danke! Und gut zu wissen, dass man nicht alleine ist! Lol, "Ökokram, Alte?" - den Tonfall kenn ich. ^^

    Wohnst du in einer Stadt? Bei uns ist Mülltrennen üblich, um nicht zu sagen, eigentlich Pflicht, und es stehen auch überall alle verschiedenen Tonnen rum.

    @ Birdie: Du bist eine ganz Nette, danke!

    AntwortenLöschen
  7. Na, das läuft doch super. :) Alles Gute zum 1-monatigem!

    AntwortenLöschen
  8. Ja, ich wohne in der Stadt. Bei uns wird aber nur Papier, Restmüll und Gelber Sack getrennt, dabei wäre eine zusätzliche Trennung in Biomüll und anderen Restmüll total gut und sinnvoll! Aber naja, man kann wohl nicht alles erzwingen.

    AntwortenLöschen