Sonntag, 24. April 2011

Ostergeschenke: Saatbomben

Es ist vollbracht!

Soeben habe ich die Ostergatscherei beendet und meine Saatbomben-Kugelchen trocknen fröhlich am Balkon vor sich hin!

So ging das:

Zutaten


Ich bin fast abgebrochen vor Lachen, als ich festgestellt habe, dass sich Ringelblumennsamen tatsächlich... ringelt. (Komischer Humor yes/yes?)

Jedenfalls:
Alles mischen, Wasser hinzugeben und kneten, bis eine feste Masse entsteht, aus denen man Kügelchen formen kann.

Kugeln in der Sonne trocknen lassen.



Dann ab damit in die verzierten Gläser, die ich letztes Mal gemacht habe.


Und fertig ist das Ostergeschenk!
Nun kann der/die Beschenkte zu jederzeit diese Kügelchen hervorholen und sie auf hässliche Erdflächen/Grünstreifen etc. mitten in der Stadt etc werfen, Regen abwarten, und tadaahh -> Blumenmeer. ;)

Kommentare:

  1. Absolut genial!
    Ich darf dir die Idee doch klauen oder?

    Das mache ich nächstes Jahr dann auch!
    Ich glaube, ich muss aber dringend dazu schreiben, dass es Saatbomben sind, meine Schokokugeln sehen irgendwie so ähnlich aus.

    Ob Ringelblumen vielleicht deshalb so heißen? Denn sonst ringelt sich ja nichts bei denen?

    AntwortenLöschen
  2. was für eine coole idee: guerilla gardening!

    AntwortenLöschen
  3. @ Rohzustand: Natürlich, fühl dich frei! Je mehr Leute Blumen in die Stadt werfen, desto besser!

    @ veganefreude: Ganz genau!! ;)))

    AntwortenLöschen
  4. uiii was für eine schöne idee, ich würd mich dann mal anschließen mit dem klauen :-)

    Liebe Grüße
    Frau Hase

    AntwortenLöschen