Sonntag, 10. April 2011

Verpackungen verwerten: bunte Gläser

Zur Zeit könnte ich jeden Eintrag mit den selben Worten beginnen:

Ich liebe den Frühling.
(Sonne auf der Haut ohne Jacke, die ersten Blumen, Vogelgezwitscher, den Duft von blühenden Bäumen waaahhhhhhhhjajajaaja)

Und weil ich um diese Jahreszeit so glücklich und motivert bin, und einen Grund zum Feiern sowieso nicht ausschlage, zelebrieren mein Freund und ich seit Jahren ein Frühlingsfest (quasi wie Ostern, nur ohne katholischen Hintergrund).
Und ich hab dieses Jahr schon zwei Wochen vorher einen Plan, was ich verschenken will! ;)
Nämlich: Saatbomben (Beispiele hier)
Das ist ideal, weil man gleichzeitig was verschenken kann, trotzdem die Umwelt schont und recycled und illegalen Blumen-Spaß ins Leben ruft. Was will man mehr? ;)))

(Diese Samenbomben kommen aus dem Guerilla Gardening: es sind kleine Kügelchen oder ähnliches aus einem Erdgemisch und Blumensamen, man kann sie irgendwo in der Stadt auf einen Erd- oder Grünstreifen werfen, und dort wachsen dann bunte Blumen)

Die Zutaten für die perfekte Erdmischung hab ich noch nicht gefunden, aber die Behältnisse dafür habe ich gestern zu Basteln begonnen.

Das geht so:

1. Alte Marmeladengläser ausgraben und die Deckel abschrauben.
Papierreste, alte Zeitungen oder Servietten etc zusammensuchen.
(Ich bin war gestern stöbern im neuen Öko-Shop des Papierherstellers Mastnak und habe bunte Servietten aus Recyclingpapier gekauft - sehr kitschige Farben, aber wie gesagt - der Frühling, hach. ^^)



2. Papier in Streifen reissen und Serviettenkleber mit Pinsel auftragen.
Voller Motivation zu viel Kleber verwenden und Finger damit anmalen.


3. Ein Glas für eine Einladung brauchen, für die man schon viel zu spät ist.  Gerade bei den Eltern zu Besuch sein und unglaublich leidgeprüfte und gutmütige Mutter Deckel trockenföhnen lassen, während man mit Klebefingern verzweifelt die ganze Einrichtung angrapscht. 



4. Zu spät dran sein, um das Ergebnis zu fotografieren.
Wenn die anderen Deckel luftgetrocknet sind und ich die eigentlichen Saatbomben bastle, werd ich das natürlich dokumentieren. Ich glaube, dazu fahr ich wieder zu meinen Eltern auf Besuch. ;)

Kommentare: