Mittwoch, 18. Mai 2011

Vegan im Flugzeug

Im Herbst sitze ich in meinen ersten (und hoffentlich letzten ;) Langstreckenflug. (Über Flüge und Umwelt folgt ein eigener Post!)

Habe heute gebucht! Günstigster Flug geht mit der AUA, Direktflug Wien- NYC, 9 Stunden.

Nach meinem letzten Erlebnis mit dem AUA Flugzeugessen (keine vegetarische Alternative mehr bei Kurzstreckenflügen - oder es gab nie eine, Lufthansa zB hat was, bilde ich mir ein) war ich etwas besorgt (bin verfressen), ob sich das wohl wiederholen würde.

Aber weit gefehlt! Es gibt beim Buchen eine ganze LISTE an Alternativen zur Auswahl.

Schaut mal (und ratet, welche davon vegan sind):


Die Auflösung gibt's hier. *klick*

Was für Flugzeug/Zugreiseerlebnisse habt ihr bis jetzt gemacht?

Kommentare:

  1. Na, da soll man nochmal sagen, die hätten keine Auswahl.
    Da könnte ja sogar ich essen.
    Was hast du denn nun gewählt?

    Ich hab noch nie im Flugzeug gegessen, aber ich bin auch erst zweimal geflogen und beide Male mit Ryanair...da kann man nur HotDogs aus Plastiktüten oder sowas kaufen.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da sollte doch echt für jeden was dabei sein. ich würd ja gern wissen was man bei dem JAI Gericht bekommt, das is dann wohl für fruganer.
    Ich bin auch erst zwei mal geflogen, mit Lufthansa nach Madrid, da gabs beim Hinflug was vegetarisches, aber beim Rückflug gabs Hendl da bin hat mir dann der Steward noch Semmeln und Butter gebracht, weil er gesehn hat, dass ich noch hungrig war, das fand ich dann auch nett :)
    Vorher auswählen, was man essen möchte konnte man aber nicht... war wohl zu kurz, der Flug

    AntwortenLöschen
  3. @ Rohzustand: Ja, Wahnsinn, da ist echt für jeden was dabei, hätt ich ihnen wirklich nicht zugetraut. Ich hab "rein vegetarisch" gewählt, das ist lauf Beschreibung wohl deren Bezeichnung für vegan.

    @Bananenblatt
    Ja, ich hätt auch total gern ein "Beispielmenü" für jedes dieser Gerichte, sehr spannend! ^^
    Sehr nett, dein Steward, prima!

    AntwortenLöschen
  4. also beim Neuseelandflug (23 Stunden) war es super, wenn man Extrawünsche hatte. Es war ja ein extrem langer Flug bei dem das Essen die einzige Abwechslung darstellte und die Leute mit Sonderwünschen (vegetarisch, vegan, koscher, Rohkost) haben immer als erstes Essen gekriegt und es hat auch besser geschmeckt als das "normale" Flugzeugessen.

    Im Juli fliege ich mit meiner Mutter nach Rom, das ist nur ein kurzer Flug, aber man durfte auch Menüwünsche äußern... ich muss das noch von vegetarisch auf vegan ändern!

    AntwortenLöschen
  5. Wow, 23 Stunden sind hart! Aber immerhin, als erstes Essen bekommen ist zumindest ein kleiner Trost, hihi!

    AntwortenLöschen