Freitag, 8. Juli 2011

Suche dringend Links

Vor ein paar Tagen hatte ich endlich *das* Gespräch mit meiner Mutter.

Ihr ist wohl aufgefallen, dass ich bei unseren Treffen anders esse als früher (eben vegan statt vegetarisch).

Sie ist nicht so hysterisch geworden wie als ich mit 16 Vegetarierin wurde, aber misstrauisch ist sie schon noch. Sie sagt, sie ist halt aus einer Zeit, wo Veganismus mit arbeitslosen Spinnern und Mangelerscheinungen gleichgesetzt wurde. Sie würd mich auch als arbeitslosen Spinner mögen, aber über die Mangelerscheinungen macht sie sich Sorgen. ;)

Deswegen: Ich brauche Links zu Artikeln, die möglichst anschaulich und prägnant aufzeigen, dass vegane Ernährung nach dem neuesten wissenschaftlichen Stand sehr gesund ist. Gerne auch mit Beispielen, wo VeganerInnen ihr Eiweiß/Omega3/etc. herbekommen. Und gerne auch mit Erklärung, warum vegan leben wichtig ist für die Welt.

Aber jetzt kommt die Herausforderung: Wenn möglich, von Herausgebern, die meine Mutter als seriös und unvereingenommen akzeptieren kann. ("Natürlich wird die Vegane Gesellschaft schreiben, vegan leben sei toll...")

Tausend Dank!

Kommentare:

  1. Das passt jetzt nicht zu 100% auf das, was du gerne hättest. Aber da es von einer Krankenkasse kommt kann es kritische/skeptische Menschen vielleicht überzeugen; http://www.pronovabkk.de/Inhalt/Liste_Gesundheitsmagazin/Hilfe_mein_Kinkd_isst_vegan_01.html

    Und etwas umfangreicher: Das Positionspapier der ada:
    http://www.vebu.de/files/ADA_position_paper_2009.pdf

    AntwortenLöschen
  2. ich find den artikel super:
    http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/news/fleischverzicht-vegetarier-leben-gesuender_aid_618746.html
    ist zwar nur vegetarismus, aber da steht ja auch was von pflanzenlastiger ernährung.
    ansonsten find ichs immer sehr überzeugend, wenn man auf vegane vorbilder verweisen kann; zb. den bodybuildingweltmeister alexander dargatz oder den veganer, der die tour de france mitfährt:
    http://vollvegan.blogspot.com/2011/07/vegane-revolution-in-der.html
    der wikipedia-artikel zu veganismus ist auch gut. ich finde aber, man muss nicht mit erschlagenden referenzen aufwarten, allein schon dass man aufzeigt, wo man alle seine nährstoffe herkriegt, reicht doch schon: calcium im tofu, eisen im vollkornbrot, essentielle fettsäuren im öl, vitamine im obst, usw.

    AntwortenLöschen
  3. @ Mneme: Haha, wie süß ist das denn, "Mein Kind isst vegan". Hilfestellung für panische Eltern veganer Sprösslinge. ;D ;D
    Ich glaube, meine Mutter würde drauf anspringen... für sie werden ihre Kinder immer ihre *Kinder* sein. ^^
    Danke für die Links!

    @ Mausflaus: Den Vegetarismus hat sie schon verwunden, sie hat mittlerweile mitgekriegt, dass ich noch lebe. Milch und Ei macht ihr Sorgen, darüber steht in dem Artikel leider nix. Aber die Idee mit den veganen Sportlern ist toll, das wird sie umhauen! ;D

    AntwortenLöschen
  4. Hi,
    Nun ja,
    mir ist sofort diese Seite eingefallen:
    http://www.provegan.info/de/vegan/vorwort/

    Ich schrieb mir damals einfach einige Punkte
    für mich heraus, wo ich wußte,
    ja, bei deisen Argumenten können meine Eltern
    nichts mehr sagen...
    LG

    AntwortenLöschen