Montag, 6. Februar 2012

Blitzrezepte mit Hummus

Bei mir in der Küche ist Hummus momentan der totale Hit.  Es gibt nämlich jetzt fertiges Humus bei meinem Haus-Supermarkt zu kaufen! ;D
Super! Ich mochte den Geschmack zwar immer schon, aber selbst wenn man Kichererbsen aus der Konserve verwendet – sorry, viel zu faul. Kochen muss vor allem schnell gehen. Aufmerksamkeitsspanne von 10 Minuten.
10, 9, 8... bitte was?

Deswegen ist das Hummus erst seit Kurzem in unsere Küche eingezogen, dieses nämlich:


Und ich sage euch: es schmeckt mir nicht.

...


Wie bitte? Genau. Es schmeckt nach Nichts-mit-Sauer. Aber! Es ist eine passable Basis für ein Superhummus. 


Dazu Gewürzstreuer auf, schüttel-schüttel, die oben abgebildeten Verdächtigen locker aus dem Handgelenk hineinbeuteln.
(Wegen unglaublich kunstvoller Fotoaufnahme eventuell nicht lesbar: Muskatnuss, Paprika, Cayennepfeffer, Currypulver)



Sieht schon mal hübsch aus. (Und hat noch kein Geschirr verbraucht, wir sparen Energie und Lebenszeit.)


Und das ist jetzt eine Paste für alles. Großartig als Brotaufstrich ...


... oder als Salatdressing (mit einem Schuss Kürbiskernöl dazu über beliebiges Grünzeug geben.)

In der einen oder anderen Form hab ich das momentan jeden Tag, irgendwann reichts mir dann wohl wieder für ein paar Monate. Ich hab so Phasen. Gibt's irgendwas, das ihr momentan besonders gern esst?

Kommentare:

  1. Kennst du diesen Hummus: http://www.amorebio.de/foto/gross/64188.gif ?
    Den gibt es bei uns im Biomarkt, und der ist wirklich der absolut Hammer!

    Ja, ich hab auch oft solche Phasen. Eine Zeit lang hab ich ungefähr 2 Wochen lang jeden Morgen eine Honigmelone gegessen ;)
    Derzeit sind es Orangen ... die ausm Penny sind grandios!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, den kenne ich nicht, aber wenn ich nächstens im Biomarkt bin, halte ich die Augen offen!

      Und ein Hoch auf Orangen! Yumyum! (aber nur die Süßen, hah)

      Löschen
  2. Hey :) Also noch besser schmeckt "Tahin", das kriegst Du bei jedem türkischen Laden für ein paar Cent. Besonders gut zum würzen eignet sich für Kirchererbsen Kreuzkümmel und die Mischung "Harissa". :)
    Hast Du schonmal probiert die Masse mit Kirchererbsenmehl zu verdicken? Das gibt total schöne Bratlinge.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die Idee, selbst Bratlinge damit zu machen, bin ich noch nie gekommen. Danke!!

      Löschen
  3. Nein, aber klingt lecker. Werde ich wohl mal ausprobieren. Ich hab mir meinen Hummus auch noch nie selbst gemacht, sondern immer den oben verlinkten gekauft. Hab wenig Vertrauen, dass ich etwas hinbekomme, was so gut schmeckt. ^^
    Mit Tahin habe ich auch schon oft geliebäugelt, aber da kostet das Glas knapp 4 Euro. Vielleicht schaue ich mal beim Türken vorbei. Danke für den Tipp :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oops, sorry Kathi. Ich seh grad, du meintest gar nicht mich - ich hab dich mit Elana verwechselt *lach*
    Aber egal. Ich danke trotzdem für den Tipp ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find den Tipp auch super, probier ich sicher mal!

      Löschen
  5. Hummus kannst du im Nu ohne Fertigprodukte auch aus Kichererbsenmehl selbst machen, einmal mit Wasser aufkochen, gut rühren, kurz quellen lassen und andren Zutaten hinzu. Dauert maximal ein paar Minuten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich? Hab ich noch nie gehört, muss ich mir merken,danke!

      Löschen
  6. Wenn du einen guten Hummus Aufstrich suchen solltest, von Spar von der Veggie-Linie bieten sie neuerdings einen sehr, sehr leckeren Hummus an. Der oben gezeigte schmeckt mir auch leider gar nicht :(

    AntwortenLöschen