Montag, 17. September 2012

Ernte

Langsam kann ich es nicht mehr verleugnen - es wird Herbst. Die Tage werden merkbar kürzer und obwohl die Sonne noch häufig von ungetrübtem Himmel auf uns herabscheint, riecht die Luft anders; klarer, kühler.



Die letzten Pflanzen auf meinem Balkon blühen, andere sind schon vertrocknet.
Zeit, Ernte einzufahren. Die wenigsten meiner Balkonpflanzen sind mehrjährig: da wären Sonnenhut, Himbeeren, Erdbeeren. 

Das heißt aber nicht, dass ich die anderen Pflanzen nächstes Jahr nicht wieder haben will! Deswegen wird es Zeit, den Samen aus verblühten Blumen/ Kräutern zu schütteln, trocknen zu lassen und bis nächstes Jahr gut aufzuheben.

Hier: Basilikum:


Ich habe einfach die ganzen braunen Kapseln abgezupt, hoffe das passt... merke ich ja spätestens nächstes Jahr. :)

Ciao Balkongarten, der Winter wird lang und du wirst mir fehlen!

Kommentare:

  1. Ernte einfahren ist auch bei uns angesagt. Zwiebelzöpfe liegen im überdachten Hof, am Wochenende Hollerbeeren & Zwetschken eingefroren, ein riesiger Berg trockener Koriander wartet darauf, dass sie kleinen runden Samenkügelchen abgerebelt werden... Noch viel zu tun!
    Das mit dem Basilikum mach ich auch immer so - und unsere "Sträucher" von dem grünen Kraut hast du ja gesehen ;)
    Übrigens glaub ich dass es keine schlechte Idee wäre, deine mehrjährigen Balkonbewohner über den Winter mit Reisig o.ä. abzudecken, damit ihnen der Frost nix anhaben kann. Ich hab das letztes Jahr leider verabsäumt bei meinem "Sautrogbeet" - tja, schade um Thymian und Lavendel. Dieses Jahr wird das besser gemacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei euch ist da ja wirklich Arbeit angesagt, ich fühle mit dir! :)
      Danke für den Tipp mit dem Reisig, bin gar nicht sicher, ob die kleineren Topfpflanzen überhaupt draußen bleiben können, friert ja doch...

      Löschen